Die russische Langhaarkatze Picture

English Czech Dutch German Swedish

[Übersetzt von Kerstin Mares, The Tiny Sphinx Cattery]

Russische Langhaarkatze

Das obere ist ein Bild eines Katers das ich vor vielen Jahren erhalten habe. Seine Eltern sind aus Russland, aber aus welchen Teil von Russland konnte ich nie feststellen. Er ist in vieler Hinsicht unterschiedlich zur Angora und Perserkatze. Er hat einen größeren Körper mit kürzeren Beinen. Die Mähne (oder Kragen) war sehr groß, lang und dicht, und hatte mehr eine wollartige Textur mit groben Haaren drinnen. Die Farbe war eine dunkle Tigerung, jedoch war die Zeichnung nicht dezidiert Schwarz, und auch nicht klar und deutlich. Die Grundfarbe ist eher langweilig, es fehlt in der Tiefe und Intensität wie sie ein Perser besitzt. Die Augen sind groß und auffällig, von strahlendem Orange, mit einem leicht grünen Ton. Die Ohren im Vergleich groß, mit kleinen Pinseln, voll und lang, wolliges Fell, die Extremitäten stämmig und kurz, der Schwanz war kurz, sehr wollig und dicht besetzt mit Fell das vom Urpsung bis zur Spitze gleich lang war und ähnelte der Gestalt der englischen Wildkatze.

Seine Bewegungen waren nicht so agil wie die anderer Katzen. Er schien sich nicht um Wärme zu kümmern, da er auch bei kältestem Wetter gerne draußen war. Eine weitere Eigenheit war, dass er sich anscheinend nicht viel darum kümmerte Vögel zu beobachten mit dem Hintergrund diese als Beute zu erlegen, auch waren seine Gewohnheiten anders als die der Kurzhaarkatzen die seine Gefährten waren. Er hat an keinem Menschen gehangen, wie das bei den anderen der Fall war. Seltsamerweise hatte er eine besondere Schwäche für eine meiner Kurzhaarkatzen, eine silber Tabby, die beiden sind immer überall zu zweit aufgetaucht. Vor dem Feuer sind sie Seite an Seite gesessen. Hat einer der beiden den Raum verlassen, ist der andere gefolgt. Unten auf den Gartenwegen wanderten sie, noch immer zusammen. In der Nacht schliefen sie zusammen in einer Kiste, tranken die Milch aus der gleichen Untertasse, fraßen von dem gleichen Teller und schienen tatsächlich nur füreinander dazusein. Bei all meiner Erfahrung habe ich nie ein treueres Pärchen erlebt.

Ich habe nur einen Nachwuchs von dem russischen Langhaarkater gezüchtet und zwar mit der silber Tabby Kurzhaarkatze. Es war eine schwarz-weiße Katze die dem russisch Langhaar sehr ähnelte da sie ein wolliges Fell mit einer ziemlichen Mähne und einen kurzen sehr buschigen Schwanz hatte. Sie mochte genau wie ihr Vater lieber andere Tiere als Vögel als Beute und obwohl sie sehr klein war, hätte sie ohne zögern eine ausgewachsene Ratte attackiert und getötet.

Harrison Weir

Ich habe viele russisch Kurzhaarkatzen gesehen, hatte jedoch bis auf diese Gelegenheit nie die Möglichkeit ihre Gewohnheiten und Lebensweise mit der anderer Rassen zu vergleichen. Ich habe auch nie andere als Tabbys gesehen und diese waren meist dunkelbraun. Ich bin mir völlig bewusst, dass viele Katzen die als russisch Langhaar, Angora oder Perser verkauft werden, entweder Mischlinge aus diesen Rassen oder gekreuzt mit den Kurzhaarrassen sind, und einige davon behalten natürlich auch einen hohen Grad der unverwechselbaren Eigenheiten ihrer Rassen. Trotzdem kann ein geschultes Auge normalerweise (Ich sage nicht immer) einen Unterschied von irgendeiner Art feststellen über den sich die spezielle Rasse klar definieren lässt. Wenn die Preise für die beste Langehaarkatze vergeben werden, ist es auch bei unseren größten Katzenausstellungen der Fall, dass die Richter keinen Unterschied zwischen den Rassen machen. Der Richter wählt die Beste "Langhaarkatze" wie er verpflichtet ist nach allen Punkten aus, der länge des Fells, der Farbe, der Textur und Verfassung der ausgestellten Katzen, das ist es was seine erste Aufmerksamkeit fordert. Aber würde es so sein, dass der Preis für die Beste Angora, Perser, Russische, etc. sein sollte, würde dies die Aufgabe wesentlich schwieriger machen, da ich einige "erste Kreuzung Katzen" gesehen habe die alle oder fast alle erforderlichen Punkte einer Angora, Perser oder Russischen Katze besessen haben, wärend andere so gezüchtete Katzen sehr mangelhaft waren und die Angoraeinkreuzung vielleicht nur am Schwanz oder mit einem leichten, kleinen Kragen gezeigt haben. Gleichzeitig muss angemerkt werden, dass obwohl von Zeit zu Zeit einige exzellente Exemplare so gezüchtet werden, es nicht wünschenswert ist, diese zu Zuchtzwecken einzusetzen, da sie aller Wahrscheinlichkeit nach einen "Rückschritt" bringen werden, was bedeuted, dass nach einigen Generation trotz der Verpaarung mit reinrassigen Katzen, diese wahrscheinlich eine kleine, ziemlich "kurzhaarige" Familie haben werden. Mir ist das von den Hasen bekannt, welche, nachdem sie einige Zeit Kurzhaarvariationen gezüchtet hatten, plötzlich zu einen Wurf langhaariger zurückgefallen sind. Aber ich habe dieses Experiment nie bei Katzen durchgeführt. Zur gleichen Zeit möchte ich äußern, dass ich wenig oder keinen Zweifel daran hege, dass es der Fall wäre. Daher möchte ich alle die Katzen oder ander Tiere einer bestimmten Rasse gerne haben eindringlich bitten, sofern es möglich ist keine ausser den reinsten Stammbäumen zu benutzen, da dies viele Enttäuschungen verhindern kann die ansonsten folgen könnten. Aber ich schweife ab, also zurück zu meinem Thema - der russischen Langhaarkatze. Ich sage bewusst Langhaarkatze, da ich nachstehend hier einige andere Katzen behandeln werde die aus Russland kommen, die kurzhaarig sind. Keine die ich bisher gezeichnet gesehen habe, nur einfärbig. Das ist umso merkwürdiger, da alle diese langhaarigen braun gezeichnet waren mit einer oder zwei Ausnahmen, die schwarz waren. Es ist möglich dass diese einfach der Nachwuchs von gezeichneten oder grauen Eltern waren, wie die wilden Hasen bekannt dafür sind auch schwarzen Nachwuchs gehabt zu haben. Ich habe einen schwarzen Hasen gesehen, der mitten unter anderen grauen Hasen in den südlichen Downs erschlossen worden ist.

Ich kann mich nicht erinnern je eine weiße russisch Langhaar gesehen zu haben, und ich würde jedem meiner Leser speziell zu Dank verpflichtet sein, der mich mit weiteren Informationen zu diesem, oder jedem zusammenhängenden Thema zu den verschiedenen Katzenrassen, dem Leben der Katzen oder ihren Gewohnheiten unterstützen kann. Ich bin mir völlig bewusst, dass keine zwei Katzen gleich sind, weder in der Form, Farbe, Bewegung oder Gewohnheiten. Aber was ich viel untersucht und worauf ich viel Aufmerksamkeit verwendet habe, und was ich abschliessend feststellen möchte ist, dass es vielseitig existierende Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten gibt. In diesem Sinne werde ich mich für jede Information dankbar schätzen.